*
HOME HOME
VASEKTOMIE VASEKTOMIE
FRAGEN FRAGEN
DER EINGRIFF DER EINGRIFF
STATISTKEN STATISTKEN
EINGRIFF IN BILDERN EINGRIFF IN BILDERN
FRAGEBOGEN FRAGEBOGEN
PRAXIS DR. EGLI PRAXIS DR. EGLI
Praxisteam Praxisteam
KONTAKT KONTAKT

Häufig gestellte Fragen

Wie lange bin ich arbeitsunfähig?

1-2 Tage, je nach beruflicher Tätigkeit. Sie sollten aber ca. eine Woche auf körperlich belastende Tätigkeiten verzichten.

Mit welchen Nebenerscheinungen ist zu rechnen?

In seltenen Fällen kommt es zu Blutergüssen oder Schwellungen  in der Narbengegend.

Ändert sich durch die Vasektomie etwas am Hormonhaushalt?

Nein. Die Hormone werden normal weiterproduziert. Es wird lediglich der Weg der Samenzellen unterbrochen. Die Hormone gehen direkt vom Hoden ins Blut.
(Die Vasektomie ist keine Kastration !)

Wie wirkt sich der Eingriff auf mein Sexualempfinden aus?

Bei 320 befragten Patienten: 26% besser, 73% wie vorher. Der Eingriff hat keinen Einfluss auf  Potenz, Erektion oder Lustempfindung.

Nach welcher Zeitspanne kann ich mein Sexualleben wieder aufnehmen?

Wenn Sie sich dazu in der Lage fühlen, aber nur geschützt z.B. Kondome. Ungeschützter Geschlechtsverkehr soll erst stattfinden, wenn die Untersuchung des Samenergusses zeigt, dass keine lebenden Samenzellen mehr vorhanden sind.

Nach welcher Zeitspanne bin ich unfruchtbar?

Nach ungefähr 35 - 40 Samenergüssen. Definitiv erst nach vorliegen einer negativen Ejakulatprobe (Samenerguss).

Bleibt der Samenerguss nach der Vasektomie erhalten?

Ja, die Samenzellen machen nur ca. 10% des Ergusses aus, sodass subjektiv das sexuelle Erleben mindestens gleich, in 26% der befragten Männer sogar besser ist. (keine Angst mehr vor ungewollter Schwangerschaft, keine komplizierten Verhütungsmethoden mehr !)

Kommt es vor, dass die Samenleiter wieder spontan zusammen wachsen?

Dies kommt sehr selten vor. Untersuchungen haben gezeigt, dass es weder von der Technik noch vom Operateur abhängt. 100% Sicherheit gibt es nirgends. Wenn es vorkommt, so meist in den ersten Monaten nach dem Eingriff. 

Was geschieht mit den Spermien nach der Vasektomie?

Die Spermien werden von Antikörpern im Hoden abgebaut.

Was sind mögliche Komplikationen einer Vasektomie?

  • Bluterguss (ca 2%): Harmlos aber etwas störend.
  • (Sperma) - Knötchen im Narbenbereich des Samenleiters. Diese sollten unbedingt dem Operateur gezeigt werden, da sie meist die Ursache von spontanem Zusammenwachsen der Samenleiter sind.
  • Infektion (sehr selten)

Wie hoch sind die Kosten für den Eingriff?

Fr. 1'100, in diesem Betrag ist alles inbegriffen: Vorgespräch, Operation und Assistenz, Verbandmaterial, Nachkontrolle nach einer Woche. Es ist keine Krankenkassenpflichtleistung.

Kann der Eingriff rückgängig gemacht werden?

Ja, diese Operation ist technisch aufwändig (Mikroskopische Chirurgie) und entsprechend teuer. Die Erfolgschancen sind von der Zeit abhängig, die seit dem Eingriff vergangen ist. Je länger man wartet, je geringer sind die Chancen auf eine Schwangerschaft.
Kosten: ca. 10,000 SFr.

Bis zu welchem Zeitpunkt kann man eine Vasektomie rückgängig machen? Wer macht dies?

Theoretisch auch noch Jahre nach dem Eingriff.  Je früher die Operation gemacht wird desto besser sind die Erfolgsaussichten. Nach fünf Jahren sinkt die Erfolgsrate stark.

Wer macht Refertilisierungs-Operationen?

Diesen mikrochirurgischen Eingriff führe ich in der Privatklinik Bethanien durch. Informationen über meine Praxis:
Dr. Urs Egli, Falkenstrasse 25, 8008 Zürich,
Tel. +41 (0)44 262 62 64
Homepage : www.dr-urs-egli-urologie.ch

Ist es möglich nach einer Vasektomie Samen zu punktieren und künstlich zu befruchten?
 

Ja, diese Methode wäre sehr aufwändig und teuer.Es bedeutet auch eine Behandlung der Partnerin,mit hormoneller Stimulation zur Eizellengewinnung. An erster Stelle kommt bei Kinderwunsch nach Vasektomie die Refertilisierungs-Operation (= Wieder Zusammennähen der Samenleiter).

Ist es möglich, vor der Vasektomie einen Samenerguss einfrieren zu lassen?

Ja, dies ist möglich. Sie benötigen dazu eine ärztliche Überweisung. Angaben dazu finden Sie unter www.repro-endo.usz.ch
© Copyright 2017 Dr. med. Urs W. Egli - Facharzt FMH für Urologie  |  Impressum  |  Sitemap  |  Webdesign

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
‚Äč